D E
Login
Facebook YouTube Spotify
© Mette Kramer Kristensen

Christian Winther Christensen hat seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stil, der ihn ausweist als gänzlich zeitgenössischen Komponisten, der ständig die bestehenden Grenzen zu erweitern sucht und gleichzeitig Verbindungen zur Musikgeschichte herstellt, durch Zitate und Andeutungen, mit denen er Neue Musik kommentiert, auf ironische Distanz zu ihr geht, sie auf den Kopf stellt und ihr eine vollkommen neue Dimension verleiht.

Winther Christensen ist einer jener jungen europäischen Komponisten, die jeweils ihre ganz eigene musikalische Sprache gefunden haben. Gemeinsam schaffen sie einen Rahmen für eine völlig neue Art des Komponierens, für Komponisten, die sich nicht länger an den Komponisten des 20. Jahrhunderts orientieren. »Die neuen Strömungen bringen eine gewisse Frische. Natürlich werde ich von der älteren Generation von Komponisten beeinflusst, schließlich habe ich mich intensiv mit ihnen befasst. Ich kenne alle Werke von Lachenmann und von Ligeti, aber jetzt gerade werde ich eigentlich von meiner eigenen Generation inspiriert«, so Winther Christensen. Und so, wie er von seiner eigenen Komponistengeneration beeinflusst wird, so beeinflusst er durch seine Werke im Gegenzug auch die musikalischen Entwicklungen seiner Zeit.

Christian Winther Christensen hat am Königlich Dänischen Konservatorium bei Bent Sørensen, Niels Rosing-Schow, Hans Abrahamsen und Hans-Peter Stubbe Teglbjærg sowie am Paris Conservatoire bei Frédéric Durieux Komposition studiert.

Zu den Ensembles und Orchestern, die seine Musik aufgeführt haben, zählen u.a. Ensemble Mosaik (DE), London Sinfonietta (UK), Curious Chamber Players (S), DissonArt Ensemble (GR), Ensemble Alternance (F), Arditti Quartet (UK), Silesian String Quartet (PL), Oslo Sinfonietta (N), Black Hair Ensemble (UK), Caput (IS), Interensemble (IT), Ensemble Aleph (F), Athelas Ensemble (DK), Figura (DK), Esbjerg Ensemble (DK) und Zoom (DK).

Seine Werke wurden bei einer Reihe von Festivals präsentiert, u.a. bei den Tagen für Neue Musik 2010, dem ISCM Festival Sydney 2010, dem Festival di Nuova Musica 2008, bei den Nordic Music Days, dem UNM Festival, SPOR, Athelas, Wundergrund, Suså und Musikhøst.

Christian Winther Christensen wurde mit dem Léonie-Sonning-Talentpreis und mit dem Schierbeck-Preis ausgezeichnet und erhält jährliche Stipendien vom dänischen Statens Kunstfond.
Newsletter anmelden
Home
Shop
Künstler
Kalender
Archiv
About
Vertrieb
x