D E
Login
Instagram Facebook YouTube Spotify
Christoph Zimper - The Millennials Mass
Paul Frick - Hofknicks
Lukas Ligeti - That Which Has Remained...
Romed Hopfgartner - Pattern & Decoration
VOS - Charlatan
Franui & Florian Boesch - Alles wieder gut
Lukas Lauermann - I N
Thomas Wally - Jusqu’à l’aurore
Journal
Neuveröffentlichung

Paul Frick - Hofknicks

Abseits von Brandt Brauer Frick und jüngst Tangerine Dream, präsentiert Paul Frick sein neues Soloalbum ’Hofknicks’ via col legno. Die insgesamt 14 Stücke changieren zwischen Dub, Bass, Techno, Ambient und zeitgenössischer Klassik; Fricks Musik dringt als hybrides Farbspiel an unser Ohr... Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Lukas Ligeti: That Which Has Remained...

Der international renommierte Schlagzeuger und Komponist Lukas Ligeti schuf ein bewegendes Musikstück zwischen Performance und Konzert, das sich auf einzigartige Weise der Geschichte der polnischen Juden erinnert. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Romed Hopfgartner: Pattern & Decoration

Farbenfroher Jazz in all seinen Formen und Möglichkeiten: das neue Album des vielseitigen österreichischen Saxophonisten Romed Hopfgartner! Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

VOS: Charlatan

Dunkel glänzender zeitgenössischer Jazz: das bilder- und stimmungsreiches Debütalbum des österreichischen Trios VOS! Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Franui & Florian Boesch: Alles wieder gut

»Alles wieder gut« ist der ultimative Liederabend von Florian Boesch, einem der gefragtesten Liedsänger der Gegenwart, und der seit fast 30 Jahren in unveränderter Besetzung bestehenden Kult-Musicbanda Franui aus Osttirol. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Lukas Lauermann: I N

Lukas Lauermann - viel gefragter und geschätzter Gast überall dort in der zeitgenössischen Musik, wo es experimentell zugeht und sich trotzdem niemand die Ohren zuhalten muss - präsentiert seinen 2. Langspieler I N. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Thomas Wally: Jusqu'à l'aurore

Was Thomas Wally komponiert und das vielgerühmte Mondrian Ensemble auf diesem ersten Porträt-Album des Komponisten wundersam einspielt, könnte das Morgengrauen – oder besser: die Morgenröte – der neuesten Musik ankünden. So viel Eigensprachlichkeit und Eigencharakter ist in den Stücken aus dem vergangenen Jahrzehnt zu erkennen, so viel Experimentierlust und Freiheitsstreben bei maximaler konzeptioneller Ernsthaftigkeit. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Emily Stewart: The Anatomy of Melancholy

Die Geigerin und Komponistin Emily Stewart, geboren in London, aufgewachsen in Costa Rica, lebt in Wien. Hier ist ihr erstes eigenes Album, eine völlig überzeugende Mischung aus Klassik, Jazz und Folk, dazu ein Schuss Improvisation plus Singersongwriter-Approach. Eine überragende musikalische Erzählung und eine schier endlose Bewegung von Sehnsucht zu Melancholie und all den Tönen dazwischen. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Les Espaces Électroacoustiques II

Nach dem vielbeachteten ersten Teil der Les Espaces Électroacoustiques“ erscheinen nun weitere Meilensteine elektroakustischer Musik in adäquater und informierter Wiedergabe. Das Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) sorgt mit seinem umfassenden Know-How und zeitgemäßer 5.1-Surroundmischung auch im zweiten Teil für ein einmaliges Klangerlebnis. Hier geht’s zum Album.
Neuveröffentlichung

Boulez / Manoury: Le Marteau sans maître / B-Partita

Pierre Boulez „Le Marteau sans maître“; eine der wesentlichen Kompositionen des 20. Jahrhunderts zum ersten Mal zusammen mit Philippe Manourys (*1952) Boulez-Hommage „B-Partita“ auf einem Album, zusammengebracht von Daniel Kawka und dem Ensemble Orchestral Contemporain: Sphärische Klänge folgen auf pulsierende Rhythmen, freie Passagen auf streng formelle Metren, lyrischer Gesang auf instrumentalen Ausdruck ... arriver avec plaisir! Hier geht’s zum Album.
Empfehlungen
Marino Formenti

Notturni

Das »Best-of« der außergewöhnlichen »Notturni« Reihe von Marino Formenti, aufgezeichnet bei WIEN MODERN 2011. 
Niccolò Castiglioni

Quilisma

Zurück zur Natur! Das Bekenntnis zur neuen Einfachheit prägt Niccolò Castiglionis späte Kompositionen... 
Gnigler

Straight On, Downstairs, 2nd Door Left

Gnigler? Ist das Jazz, Experimentelles oder gar Neue Musik? [...] gerade weil der Versuch, etwas zu sein, nicht stattfindet, ist es alles! Straight On... 
Visuals
Emily Stewart: Fair
Franui & Florian Boesch: ALLES WIEDER GUT
Coastline Paradox: Teaser
SCENATET: Nice Guys Win Twice
Martin Ptak: River Tales (Live)
Lukas Lauermann: wir sind abgründe (ein brunnen der in den himmelschaut)
Alma: Oeo (Teaser)
iris electrum: of tigers and owls (no future, no past)
Alma: Morocco
CPSS: Bold
Klassiker
Morton Feldman

Triadic Memories

Der Klang als Mittelpunkt des Seins: Erwachsen aus der Stille erreicht Feldman in Triadic Memories die Grenzen des Fassbaren. 
Morton Feldman

For Bunita Marcus

Vergänglichkeit und den Hang nach dem ewigen Leben hat Feldman in For Bunita Marcus verarbeitet – und daraus ein langsames Sterben gemacht. 
Morton Feldman

Crippled Symmetry

Teppiche und Musik? Nun, Morton Feldman ließ sich von deren leicht unregelmäßigen Ornamenten etwa zu Crippled Symmetry (1983) inspirieren... 
About
Steven Stucky
Über das Hören zeitgenössischer Musik
Eine zeitlose Grundsatzrede über die Annäherung an Neue Musik und Arten der Begegnung. 
Newsletter anmelden
Home
Shop
Künstler
Live
Archiv
About
Vertrieb
x